Für was steht die Interessengemeinschaft Marienburg?


Marienburg wurde um 1880 als großzügige „Villen-Kolonie“ angelegt und gilt nach wie vor als das größte zusammenhängende Viertel seiner Art in Deutschland.

In den letzten 30 Jahren sind viele Häuser und Garten-Anlagen durch große Wohnkomplexe ersetzt worden. Infolge der erheblichen Wohnraumverdichtung und des stetig zunehmenden Durchgangsverkehrs ist auch das Verkehrsaufkommen stark gestiegen.

Alarmiert durch die jüngsten, sehr umfangreichen Bauvorhaben und den sich anbahnenden Verkehrskollaps im Kölner Süden haben wir im Juni 2012 die Interessengemeinschaft Marienburg gegründet.